Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Gläser-Karosserien-Forum

Das Gläser-Logo ist ein geschütztes Markenzeichen der Karosseriewerke Dresden GmbH!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 652 mal aufgerufen
 Fragen, Tips, Hilfe zu "Gläser"...
maik76 Offline

Gläser Anfänger

Beiträge: 3

23.06.2013 01:45
Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier und man hat mir euer Gläser- Karosserie Fachforum empfohlen.
Ich hoffe das ich hier im richtigen Bereich meine Anliegen poste...

Vor kurzen habe ich auf einen alten Fliegerhorst dieses Gläser-Karosserie Typenschild gefunden.

Nun bin ich total neugierig welcher Fahrzeugtyp sich hinter den Zahlen und Buchstaben verbigrt.

Laut meiner Internet- Recherche hat Gläser ja alles nur denkbare an Karosserien hergestellt...

Könntet Ihr mir freundlicherweise bei der Identifizierung helfen? Bin euch für jede Antwort dankbar.

Das Schild ist aus Alu und 10 x 5 cm groß. Ich denke das, dass Fahrzeug von der Luftwaffe gewesen sein könnte?! Der Achtkant BAL Stempel(oben rechts in der Ecke) und das große L(unten rechts) bestätigen doch diese Theorie, oder?

Typenschild:
Gläser Karosserie 1940
BAL 887
7011/41
DRESDEN
LO Nr 16614 L



Gruss

maik76

Steyr 530 Offline

Gläser Profi


Beiträge: 1.212

25.06.2013 01:55
#2 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Hallo,

sehr interessanter Fund!

Ich vermute, dass es sich um kein Typenschild eines Pkws handelt, da auch sämtliche mir bekannte Wehrmachtsfahrzeuge mit Gläserkarosserie das kleinere Typenschild wie die Zivil-Pkws trugen.

In Frage kommt daher entweder ein größeres Fahrzeug oder aber zum Fundort passend ein Flugzeug bzw. Flugzeugteil.

Gläser hat im Krieg z.B. Aufbauten für den Einheits-Kübelwagen Kfz 15 und den Funkwagen Kfz 17 gefertigt, wobei beide auch bei der Luftwaffe eingesetzt wurden. Ebenfalls wurden Lafetten für die Bordkanone der Messerschmitt Bf 109 und Gondeln für die Aufnahme der Triebwerke der Messerschmitt Me 262. Letztere dürfte jedoch ausscheiden, da wohl erst ab 1941 gefertigt.

7011/41 dürfte nach dem Gläser-Schema das 41-Stück des Auftrags mit der Kommissionsnummer 7011 sein. Dem BAL Stempel zufolge war der Auftraggeber das Reichsluftfahrtministerium, jedoch liegen mir keine Unterlagen vor, anhand derer sich der Auftrag rekonstruieren lassen könnte.

Den weiteren Eintrag lese ich als Lg Nr 16613 L- Könnte es sich dabei um eine Lager-Nummer eines Zwangsarbeiter Lagers handeln? Dass auch Gläser Zwangsarbeiter eingesetzt hat, ist bekannt.


Viele Grüße, Axel

Gast
Beiträge:

25.06.2013 07:25
#3 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Hallo,

ich bin nur als Gast hier. Soviel mir bekannt ist steht Lg im Zusammenhang mit der Luftwaffe für Luftwaffengerät, hier dann Luftwaffengeräte Nummer.
In diesem Zusammenhang steht es wohl nicht für "lager".
viele Grüße
Henning

Steyr 530 Offline

Gläser Profi


Beiträge: 1.212

30.06.2013 23:52
#4 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Gibt es denn Listen zu den "Luftwaffengeräte-Nummern"?


Viele Grüße, Axel

maik76 Offline

Gläser Anfänger

Beiträge: 3

21.07.2013 17:18
#5 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Hallo Axel und Henning,

entschuldigt bitte erstmal meine späte Antwort, parallel dazu besten Dank für eure ausführlichen Antworten und Hinweise.

Wie Axel schon sagte heißt es nicht Lo wie von mir ursprünglich angenommen sondern Lg.
Das Lg steht definitiv wie Hennig schon schrieb, für Luftwaffengerät.

So ein massives großes Typenschild kann ich mir nur schwer auf einer Gondel oder Lafette vorstellen. Die Typenschilder die ich auf Luftwaffengeräten und L.- Teilen kenne sind in der Regel weniger wie 1 mm dick.

Ich habe die letzten Wochen sämtlich Luftwaffen Experten angeschrieben ob Sie mir die bestimmte Luftwaffen Geräte Nummer(Lg) identifizieren können bzw. zuordnen können. Leider konnte mir keiner eine Antwort auf meine Frage liefern.

Ein Wehrmacht Fahrzeug Experte meinte zu mir das die Luftwaffe zum Teil Sonder- Fahrzeuge bestellte die nicht von der Stange waren. Also spezial Bauten die dadurch auch bestimmte Karosserien erforderten.

Das ist der aktuelle Stand. Ich habe mir sagen lassen das es dennoch Aussicht auf Erfolgt gibt weil in Privat Archiven Listen kursieren. Ist so jemand hier im Gläser Forum anwesend und könnte mir diesbezüglich behilflich sein?

Wer weiß sonnst noch was zum Typenschild?

Viele Grüße

Maik76

315 Offline

Gläser Profi

Beiträge: 52

22.07.2013 18:10
#6 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

@ Maik 76

Man sollte bei der Recherche allerdings nie vergessen, daß bei Gläser nicht nur Karosserien, sondern auch Zubehör, artfremde Baugruppen und Einzelteile dafür gefertigt wurden.
Manches Teil, und sei es eine Blechschüssel, hatten gar kein Typenschild und hatten mit Karosserien nicht viel gemeinsam.

Trotz alledem ist es interessant, sich damit zu beschäftigen.

Grüße - Sven

maik76 Offline

Gläser Anfänger

Beiträge: 3

22.07.2013 19:57
#7 RE: Typenschild Gläser- Karosserie 1940 antworten

Hallo Sven,

sicherlich hast Du Recht das ich nicht ausschließlich Richtung Fahrzeug recherchieren sollte da wie Axel bereits schon schrieb "Gläser" u. a. auch Flugzeugteile gefertigt hat.

Ich habe mir eine Kopie vom „Technischen Nachschlagewerk der Luftwaffe Band 1 bis 4“ besorgt(Zeitraum 1933/1945). Dort sind ca. 15000 Einzelteile nach FL, LN, LG und weiteren Baugruppen Nummern mit Kürzeln etc. niedergeschrieben.

Dass es in Richtung "Luftwaffe" geht ist plausibel von Axel beschrieben worden.
Die Fundortlage bestätigt ebenfalls die weitere Recherche- Richtung.

Sobald ich da durch bin werde ich euch mein Ergebnis mitteilen.

Gruss

Maik

 Sprung  

Willkommen im Oldtimer Forum für Fahrzeuge mit Gläser-Karosserien!

Dies ist ein kostenloses Forum, das allein dem Erhalt und der Pflege aller Fahrzeuge mit Gläser-Karosserie aus Dresden und Weiden i.d.Oberpfalz und der Kommunikation der Fans dieser Fahrzeuge untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenschots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen